Über Lobby der Mitte

Lobby der Mitte

DIE LOBBY DER MITTE

Die zivilgesellschaftliche, unabhängige Initiative „Lobby der Mitte“ will dafür sorgen, dass der Mittelstand in der Politik wieder vermehrt gehört wird.
„Wenn die Regierenden weiter zulassen, dass die Klein- und Mittelbetriebe mit ihren vielen Mitarbeitern ruiniert werden, dann können wir alle einpacken. Dann werden Österreich und Europa im Wirtschafts- und Währungskrieg mit den USA und Asien verlieren und verarmen,“
meinen wir, die beiden Initiatoren, Lobby-Coach Mag. Wolfgang Lusak und die Ehrenpräsidentin des Österreichischen Gewerbevereins, KR Margarete Kriz-Zwittkovits.
LdM ist eine zivilgesellschaftliche, unabhängige Initiative. Sie will mit ihren Partnern (ÖGV, Senat der Wirtschaft, ISN, WK Wien und „die wirtschaft“ etc.) dafür sorgen, dass der Mittelstand in der Politik wieder vermehrt gehört wird. Denn wenn weiter zugelassen wird, dass die KMU mit ihren vielen Mitarbeitern benachteiligt und ausgebeutet werden, dann wird das ganze Land zusammenbrechen. Gegründet wurde die Initiative von Lobby-Coach Mag. Wolfgang Lusak und der Ehrenpräsidentin des Gewerbevereins, KR Margarete Kriz-Zwittkovits.

Kurzer 2016-Jahres-Rückblick von Lobby der Mitte:
+ Die Website von LdM hatte in 2016 nachweislich insgesamt rund 85.000 Besuche zu verzeichnen, die LdM-Gastkommentare wurden in Print- und Web-Medien von weit über 100.000 Besuchern frequentiert – Tendenz steigend!
+ Wir haben in 2015 und 2016 12 Mittelstands-Heros gekürt und bei Events im Palais Eschenbach gebührend gefeiert
+ Im Juni wurde die 7.Welle des Mittelstandsbarometers veröffentlicht und dabei der Gedanke des Mittelstands als Wertegemeinschaft weiter gefestigt

Kurzer 2017-Jahres-Vorschau von Lobby der Mitte:
+ Intensivierte Abstimmungen mit den relevanten Parteien, Verbänden und Institutionen
+ Alle Partner und Freunde sind natürlich weiterhin eingeladen a) Gastkommentare für LdM zu schreiben (unsere kompetente Leserschaft wächst beständig) und b) tolle KMU-Führungskräfte als Hero-Bewerber zu gewinnen (oder selbst mitzumachen )
+ Der nächste Hero-Event wird im Oktober 2017 stattfinden
Der Mittelstand bietet ca. 60% der Berufstätigen in Österreich Arbeit – übernimmt als „Nettozahler“ den Großteil der Steuerlast – bildet große Teile unseres Nachwuchs aus und ermöglicht ihm einen guten Start in eine erfolgreiche Zukunft – schafft notwendige Regionalität und Nahversorgung, ist mit der Bevölkerung eng verbunden – bringt laufend innovative Produkte auf den Markt, die bei uns und international Erfolge feiern und den Standort sichern – trägt sehr viel zum Erhalt der Infrastruktur bei – agiert verantwortungsvoll, sozial und umweltbewusst – ist Stabilitätsgarant für Wirtschaft und Staat, ist in Krisenzeiten der Fels in der Brandung
Die drei Finger unseres Logos stehen für ein M, das M für Mittelstand. Unsere Initiative und das Buch gehen in zwei Richtungen. Einerseits soll mit Fakten, Fallbeispielen, Seminaren und Empfehlungen Unterstützung für all jene geschaffen werden, die sich aktiv für den Mittelstand einsetzen. Andererseits soll auch Mahnung und Anleitung für die Unternehmer und Funktionäre des Mittelstandes gegeben werden, damit diese ihre individuellen und bundesweiten Lobbying-Leistungen durchsetzungsfähiger gestalten können. Auch wollen wir möglichst viele Menschen dazu mobilisieren, ihre Zustimmung zu den „Lobby der Mitte“-Forderungen zu geben, um den Mittelstandsförderern den Rücken zu stärken. Laut der von uns beauftragten regelmäßigen Gallup-Studie bekennen sich 37% der Österreichern zu einem Mittelstand der Werte Leistung, Eigentum, Wettbewerb, Fairness und Nachhaltigkeit. Außerdem wollen laut der Studie 61% der Bevölkerung sowie 92% der Führungskräfte und Unternehmer, dass für den Mittelstand mehr Lobbying betrieben wird.

ZAHLEN ZUM MITTELSTAND IN ÖSTERREICH

  • 500 KMU's
  • 2 Mio Beschäftigte
  • 400 Mrd. Umsatz
  • 32 % bekennen sich

MITTELSTANDS RAP

KONKRETE FORDERUNGEN VON LOBBY DER MITTE

  • ANSTAND

    Beendung der Steuerungerechtigkeit: Auftreten gegen Steuerflucht, Konzern-Privilegien und Steueroasen Sozialpolitik mit echten Leistungsanreizen und höherem Pensionsantrittsalter

    Read More
  • HAUSVERSTAND

    Bildungsreform für leistungsfähigen Nachwuchs Bürokratie-Abbau verbunden mit Verwaltungsreform und Innovations-Erleichterung

    Read More
  • BESTAND

    Förderung von Eigenkapital-Aufbau: Beendung der Kreditklemme und Bevorzugung nachhaltiger KMU-Angebote Mehr Mittelständler in Volksvertretungen

    Read More

IHRE STIMME

Stimmen sie HIER diesen Forderungen zu!

STIMME ABGEBEN

INITIATOREN