Ulrike Paulitschs Erfolgsgeheimnisse

ulrike-paulitschs-erfolgsgeheimnisse

Ulrike Paulitschs Erfolgsgeheimnisse

Wenn man sie ansieht oder gar bei der Arbeit zusieht denkt man sich: Eine zeitlose Frau, eine Frau, die über der Zeit steht. Vielleicht weil sie eine Handwerkerin, eine Künstlerin und eine Unternehmerin ist, die sich gerne Zeit nimmt um zu arbeiten, aus Ton Keramik zu machen, mit Kunden zu sprechen und diesen auch selbst das Töpfern beizubringen. In ihrer Keramik Stube “Tonart by Uli” im schönen und großen Weinort Gols. Die wunderbare Ulrike Paulitsch gibt uns im 109. Interview unserer  großen Lobby der Mitte-Erfolgsgeheimnis-Serie ihre Antworten auf unsere 5 Fragen mit schlichter wie gewinnender Autenizität (Foto (c) Sabine König):

“Jeder, der bei mir sein Geschirr erwirbt, weiß, dass dieses einmalig ist … der letzte Blick am Abend in den Spiegel gehört mir..”

  1. Was ist das Fundament des Erfolges Ihres Unternehmens, mit welcher Idee hat der Aufschwung Ihres Unternehmens begonnen?

Die Idee oder damals noch der Traum, mich mit meiner Keramik selbstständig zu machen, war schon sehr lange da. Es hat allerdings die Möglichkeit gefehlt. Diese Türe hat sich geöffnet und mit unserem herrlichen Haus im Burgenland/Gols verwirklicht. Ich arbeite mit Ton, einem natürlichen Material, das so wunderbar zu verarbeiten ist und so viel Freude bereitet. Mir selber und anderen. Dieses Glück wollte ich teilen; mit Menschen, die kreativ sind, kreativ sein möchten und selber nicht die Möglichkeit haben. Ihnen zeigen, wie schön es sein kann, vom eigenen Teller zu essen oder im Garten zu sitzen und das selbstgemachte Gartenobjekt zu bestaunen. Stolz, Mut, Vertrauen, Selbstbewusstsein, Staunen, alles Gefühle, die durch das kreative Schaffen mit dem besonderen Werkstoff Ton entstehen. Ein Gefühl, das ich vielleicht in meinen Werken vermittle und denen, die Ihre Dinge selber machen, ermögliche.

Meinen Erfolg habe ich vielen Faktoren zu verdanken. Zum einen den Menschen, die zu mir kommen und zum anderen meiner Familie. Meine Werke sind Unikate. Jeder, der bei mir sein Geschirr erwirbt, weiß, dass dieses einmalig ist. Ich mache die Dinge vielleicht wieder, aber nie wieder so (gelingt mir gar nicht 😊). Jedes Stück ist für jemanden Besonderen und besonders. Das Arbeiten in meiner Keramikstube entschleunigt und erhält in der aktuell rasanten Zeit viel Zuspruch. Geduld ist gefragt und sie lohnt sich. Regional und handgemacht ist derzeit ein Boom.

  1. Was war in der bisherigen Entwicklung die wichtigste strategische Entscheidung (oder die wichtigsten strategischen Entscheidungen)?

Die wichtigste Entscheidung war die Anmeldung des Unternehmens. Dann hat man etwas ganz Offizielles in der Hand und muss etwas daraus machen.

Die zweite wichtige Entscheidung, war das langsame Wachstum. Ich hatte ein ganz normales Dienstverhältnis in einem großen Unternehmen und nebenbei meine Selbständigkeit.  Also Sicherheit. So konnte ich langsam den Kurs aufnehmen, meine kleine Keramikstube größer, aber nicht riesig werden lassen. Somit kam die dritt wichtigste bzw. die daraus resultierende Entscheidung, meine Kündigung und die volle Selbstständigkeit. Die Konzentration liegt jetzt 100 % bei meinen Kunden, die Bestellungen werden mehr, Individualität ist gefragt.

  1. Hat es einmal eine kritische Situation gegeben, in der alles auf des Messers Schneide stand? Wenn ja, wie sind Sie damit umgegangen?

Eine klassisch kritische Situation gab es nicht ganz. Als kurz kritisch betrachte ich im Nachhinein die Entscheidung der totalen Selbstständigkeit. Beides war in dem Ausmaß nicht mehr möglich. Die finanzielle Sicherheit durch den sichern Job habe ich nach wirklich reiflicher Überlegung gegen das Ungewisse getauscht. Finanzielle Einbußen muss man sich anfangs eingestehen. Ich bin froh, die richtige Entscheidung getroffen zu haben.

  1. Wie organisieren Sie Wachstum und Erfolg?

Ich bin ein Einzelunternehmen und eine Einzelperson. Ich versuche langsam und gesund zu wachsen und vor allem nicht über meinen Möglichkeiten. Ich denke, mein Erfolg liegt an dem kleinen, persönlichen und individuellen Umgang mit den Menschen und Dingen. Ich möchte keine Massenabfertigung in meinen Workshops. Ich möchte weiterhin Zeit für jeden Einzelnen haben. Jeder soll die Einzigartigkeit seiner selbst und meiner selbst spüren. Daher ist ein größer werden aus heutiger Sicht kein Ziel.

  1. Welchen Rat möchten Sie anderen aufstrebenden Unternehmen geben, damit sie auch Erfolg haben?

An die Sache glauben, Geduld und Mut haben, und sich selber treu bleiben. Nicht von zu viel Erfolg verführen lassen und bodenständig bleiben. Der letzte Blick am Abend in den Spiegel gehört mir.


KONTAKT:
TONART-BY-ULI
Ulrike Paulitsch
Neubaugasse 18 – 7122 Gols
+43 680 2055424
www.tonartbyuli.at
uli@tonartbyuli.at

ÜBER DAS UNTERNEHMEN UND DIE UNTERNEHMERIN
Ulrike Paulitsch über sich:

“Vor vielen Jahren, genau im Jahr 2002,  habe ich das erste Mal Ton in der Hand gehabt.
Ton – dieses natürliche, lebendige Material hat mich sofort fasziniert und gefesselt.
Die Vielfalt und die Möglichkeit aus einem Klumpen Ton etwas Besonderes zu formen ist unendlich und das Ergebnis so individuell und einzigartig wie wir Menschen.
Mit meiner Keramikstube habe ich mir einen Traum erfüllt und gebe euch gerne Einblicke in meine Arbeit mit Ton und zeige euch meine vielen Unikate.
Der persönliche Kontakt ist mir sehr wichtig, darum kommt vorbei und lasst euch verzaubern.”

Ulrike Paulitsch über die Mystik des Töpferns:

“Die Arbeit mit Ton erdet, sie entschleunigt und entspannt. Der Moment des Schaffens ist ein ganz besonderer, ein Gefühl, das man zulassen muss. Eigentlich ist es wie im Alltag. Man soll nichts überstürzen, vielem die Zeit geben, die benötigt wird, sorgsam und achtsam sein und entspannt weiter machen, Ziele setzen und zuwarten.”

————————————————————————————————————-

Weiterhin laden wir alle erfolgreichen und anständigen mittelständischen Unternehmerinnen und Unternehmer – gleich ob EPU, KMU, Freiberufler oder größerer Familienbetrieb – auf , sich hier ebenso mit ihren Erfolgs-Erkenntnissen einzubringen, indem sie die gleichen 5 Fragen beantworten. Einsenden bei office@lusak.at