Josef Zotter Hero Jury Bericht

josef-zotter-hero-jury-bericht

Josef Zotter Hero Jury Bericht

Josef Zotter Mittelstandshero 2021 Jury-Bericht:

Nach dem einhelligen Lobby der Mitte-Jury-Votum und mit der voll-inhaltlichen Zustimmung der Partner-Verbände Senat der Wirtschaft, Gewerbeverein, Hotelier-Verenigung und Handelsverband erfüllt Josef Zotter alle fünf Basis-Anforderungen eines Mittelstands-Heros. Er  ist hoch-innovativ, ein nachweislich mutiger Markt-Regelbrecher, glaubwürdig nachhaltig agierend, vielfach kooperativ und sozial wie karitativ engagiert. Er ist – anders gesagt – der seit Jahrzehnten vor ungewöhnlichen Ideen nur so sprühende österreichische Schokolade-König, ein Top-Markenartikler, Nachhaltigkeits- & Fairness-Fanatiker sowie Vorbild-Unternehmer. Josef Zotter wird auch deshalb als “Held des Mittelstands” geehrt, weil er bewiesen hat, dass man letztlich zum Erfolg findet, wenn man sich nie unterkriegen lässt, nie aufgibt und immer an sich und seine Ideen glaubt. Zwei Mal ist er in seiner Unternehmer-Karriere in große Schwierigkeiten geraten und jedes Mal ist er daraus gestärkt hervor gegangen.

Seit 34 Jahren führt Josef Zotter seine erfolgreiche Schokoladenmanufaktur in Riegersburg in der Steiermark und setzt dabei Bio-Qualität, Fairness, Daseinsvorsorge, auf Talenteförderung und gelebte Inklusion. Er setzt sich seit vielen Jahren für Klimaschutz und Nachhaltigkeit ein und hat sich als Vordenker einen Namen gemacht. Er setzt seit Jahrzehnten auf Innovationen. Es ist ihm wichtig, ein breites und vielfältiges Sortiment anzubieten – von klassischen Sorten wie Marzipan und Mandeln und Amarena-Kirsch bis zu verrückten Kreationen wie Cola & Popcorn oder Hanfpraline. Insgesamt stellt er rund 500 unterschiedliche Schokoladensorten her. Dutzende neue Produkte bringt er jährlich auf den Markt. Er experimentiert mit Leidenschaft und nützt sein “Bean-to-Bar-Werk”, um neue Schokolade-Kreationen zu schaffen.

Das alles ist Zotter:

  • Bean-to-Bar-Produzent von Schokolade und Erfinder der handgeschöpften Schokolade
  • Zertifizierungen nach BIO, EMAS
  • Mitgliedschaft: FAIR Mitglied der WFTO (World Fair Trade Organization)
  • Einkauf in den Kakaoländern Peru, Bolivien, Nicaragua, Panama, Ecuador, Guatemala, Brasilien, Belize, Dominikanische Republik, Indien, Madagaskar, Togo, Ghana, Tansania, São Tomé und Uganda
  • Produktionsmenge: ca. 200-250 Tonnen Kakaobohnen und 150 Tonnen Kakaobutter werden zu Schokolade verarbeitet
  • Sortiment: über 500 unterschiedliche Schokoladensorten und darüber hinaus individuelle Wunschschokoladen, die Kunden selbst erfinden können
  • Zutaten: ca. 400 unterschiedliche Bio-Zutaten
  • Mitarbeiter: rund 200 Mitarbeiter am Standort in Riegersburg/Steiermark, davon 7 Lehrlinge
    20 Mitarbeiter im Tochterunternehmen Schokoladen-Theater Shanghai/China
  • Besucherzahlen Schoko-Laden-Theater: 150.000 Besucher jährlich
  • Energieerzeugung: Die Schokoladenfabrik ist zu 60 Prozent und der Essbare Tiergarten zu 100 Prozent energieautark, durch die Nutzung von Photovoltaikanlage, Dampfkraftwerk und Erdwärme. Weiterer Ausbau in Planung
  • Vertrieb: ca. 4.000 Vertriebsstellen weltweit, 90 Prozent im deutschsprachigen Raum (D, A, CH)

 

Die Jury der Lobby der Mitte bestehend aus Wolfgang Lusak, Judith Zingerle und Christof Grabner gratulieren!