Danke, Christiane Tondolo & BTU-Team!

danke-christiane-tondolo-btu-team

Danke, Christiane Tondolo & BTU-Team!

Liebe Christiane Tondolo!
“Die unabhängige und all-parteiliche Mittelstands-Plattform Lobby der Mitte dankt herzlich dafür, dass Sie als geschäftsführende Gesellschafterin von BTU (Business-Travel-Unlimited) mit ihrem sympathischen Team die Patronanz-Partnerschaft für unseren Event EIN ZEICHEN FÜR DEN MITTELSTAND übernommen haben. Mit Ihrer persönlichen Mitwirkung an Pressekonferenz und Event haben Sie die Diskussion wesentlich belebt und den gesamten Mittelstand unterstützt. Durch Ihr Erfolgsgeheimnis-Interview, welches auch im Buch BEST OF MITTELSTAND enthalten ist (das am gleichen Tag präsentiert wurde) und durch Ihre engagierten Antworten auf unser Interview “3 Fragen zum Mittelstand haben Sie ein ganz hervorragendes Zeichen gesetzt.”
Wolfgang Lusak,
Vorstands-Vorsitzender der Lobby der Mitte

“Wir verlangen weiter Bürokratie-Abbau, z.B. Abbau von völlig sinnlosen Dokumentationspflichten, Steuer-Gerechtigkeit sowie mehr Wertschätzung und Durchsetzungs-Unterstützung für den Mittelstand” (Christiane Tondolo)

Sie ist eine Frau, die nicht nur ein Herz für den Mittelstand hat. Sie weiss, was sie will. Sie weiss, wie man ein Geschäft aufbaut. Sie ist die typische Selfmade-Woman. Sie hat als Mini-Reisebüro begonnen und liegt jetzt bei 137 Mitarbeitern und 10 Standorten in Österreich und Deutschland. Sie verfügt über die entscheidenden Erfolgs-Attribute: Weitblick, Fleiß, Intelligenz, Dynamik, Verhandlungs-Stärke und eine fast unerschöpfliche Energie: Christiane Tondolo hat sich in viele Marktsegmente erweitert, starke Partner ins Boot geholt.

Für Lobby der Mitte hat sie beim Event die Leistungsfähigkeit des Mittelstands auf ganz besondere Weise betont und ihre Zugehörigkeit zu ihm unterstrichen. Sie hat zum Ausdruck gebracht, was sich der Mittelstand von der Politik wünschen sollte und welche Botschaft sie jedem Mittelstandsbetrieb mitgeben will.

Als eines der größten Geschäftsreisen- und Tourismus-Büros Österreichs ist es ihr aber auch ein Anliegen, dass am Wiener Flughafen Qualitäts-Fluggesellschaften wie AUA und LUFTHANSA weiterhin zu guten Bedingungen starten und landen dürfen, dass man bei der Zulassung von Billigfliegern auch an das Ansehen unseres Standortes denken sollte. Ganz im Interesse des Mittelstandes.

Hier beantwortet Christiane Tondolo die 3 Fragen und Antworten zum Thema Mittelstand mit großem Tiefgang

1. Warum ist der unternehmerische Mittelstand so wichtig?

Christiane Tondolo: “Der Mittelstand ist der Motor der Wirtschaft – in ganz Europa. In Österreich erwirtschaftet er über 60% aller Umsätze und ist damit entscheidend für Wachstum und Wohlstand unserer Volkswirtschaft. Wir vom unternehmerischen Mittelstand schaffen Arbeitsplätze, bilden junge Menschen aus und prägen durch Investitionen die Wettbewerbsfähigkeit eines Landes. Die zahlreichen regional verankerten Firmen und ihre Innovationen sind wichtige Faktoren für die kontinuierliche Modernisierung und Zukunftsfähigkeit eines Landes. Die BTU beschäftigt über 130 Mitarbeiter und investiert jedes Jahr einen beträchtlichen Teil des Gewinns in eben diese Mitarbeiter, in Innovation und Wachstumsprojekte.”

2. Was wünscht sich der Mittelstand von der Politik am Meisten?

Christiane Tondolo: “An unseren zentralen Forderungen hat sich wenig verändert: wir verlangen weiter Bürokratie-Abbau (z.B. völlig sinnlose Dokumentationspflichten), Steuer-Gerechtigkeit sowie mehr Wertschätzung und Durchsetzungs-Unterstützung. Die Umverteilung findet in Österreich von der Mitte noch oben und unten statt! In Österreich sind wir die Haupt-Sicherer der Arbeitsplätze und Steuereinnahmen.”

Für unsere Branche sehe ich in den kommenden Jahren vor allem die Herausforderung gut ausgebildete, motivierte Mitarbeiter zu finden um gegen die globale Konkurrenz bestehen zu können. In diesem Zusammenhang begrüße ich das neue Arbeitszeitgesetz und wünsche mir eine Entlastung durch Senkung der Lohnnebenkosten. Mittelfristig würden Investitionen in den Bildungssektor mit Fokus auf die Anforderungen des digitalen Zeitalters helfen.

3. Welche wichtigen Erfahrungen oder Erkenntnis möchte ich mit anderen Mittelstandsbetrieben teilen?

Christiane Tondolo: “Mitarbeiter sind das wichtigste Kapital: Zeit zum Zuhören.
Gesunde Kapitalausstattung und gute Beziehung zu Banken.
Steuerung auf Basis möglichst aktueller Daten.”

 

KONTAKT:
Christiane Tondolo; Geschäftsführende Gesellschafterin
c.tondolo@btu.at

BTU Business Travel Unlimited
Reisebüro-GesellschaftmbH
Operngasse 2/2. Stock; A-1010 Wien
Telefon:  (+43 1) 51 6 51
Web: https://www.btu.at/
Email:  office@btu.at

SELBST-DARSTELLUNG & UNTERNEHMENSBESCHREIBUNG

FACTS & FIGURES
BTU – Business Travel Unlimited –  ist ein eigentümergeführtes, österreichisches Reisebüro mit IATA-Lizenz sowie weltweiten Agenturverträgen.

BTU wurde im September 1993 gegründet und hat sich im Laufe der Jahre zu einem der „Top-2“-Büros in Österreich im Bereich “Geschäftsreisenmanagement” entwickelt.

Zur Festigung und zum Ausbau der Marktposition als Spezialist für B2B-Lösungen wurde 1999 eine strategische Partnerschaft in Form einer Beteiligung der Raiffeisen Reisewelt eingegangen, die ein 100%iges Tochterunternehmen der Raiffeisenlandesbank Oberösterreich ist. Der Erfolg der BTU-Unternehmensgruppe basiert in erster Linie auf der jahrelangen Erfahrung unserer Mitarbeiter, in Kombination mit dem Einsatz ausgereifter Technik. Das garantiert unseren Kunden ein gleichbleibend hohes Serviceniveau in einem innovativen Umfeld.

BTU in Zahlen:
Mitarbeiter: 137 Standorte: 10 in zwei Ländern (Österreich, Deutschland) Kunden: Mehr als 800 KMU und internationale Konzerne aus unterschiedlichsten Branchen

Was BTU tut und anbietet:
BTU ist auf die ganzheitliche und strategische Betreuung von Unternehmen im Segment Reise spezialisiert. Dies umfasst alle Services und Leistungen für Geschäftsreisende, Incentive- und Gruppenreisende wie auch Urlaubsreisende. Seit Jahren entwickelt BTU erfolgreich Business Travel Management Lösungen, um professionellen Service bieten zu können, der weit über das Angebot und das Leistungsprofil herkömmlicher Reisebüros hinausgeht.

BTU-Kerngeschäft
BTU organisiert Geschäftsreisen, Hotels, Mietwagen und Visa. Einen wesentlichen Teil des Portfolios bildet das Reporting, das zur Dokumentation möglicher Einsparungen bzw. nicht genutzter Einsparungspotentiale und Optimierung der Buchungsprozesse, wie z.B. über Online-Tools, dient.

Darüber hinaus stehen Zusatzservices wie die Entwicklung von Reiserichtlinien, Veranstaltungsorganisation oder die Verwaltung von Vielflieger-Meilen zur Verfügung.
BTU ist Partner im weltgrößten eigentümergeführten Travel Management-Netzwerk: GlobalStar. Durch die Zusammenarbeit von mehr als 85 Partnern in 80 Ländern konnte bereits eine Kaufkraft von 13 Milliarden US Dollar erreicht werden. GlobalStar, mit Head Office in London, UK, ist in vier wesentliche Regionen eingeteilt: Nord Amerika, Südamerika, EMEA, und Asien-Pazifik.