Hannes Royers Erfolgsgeheimnisse

hannes-royers-erfolgsgeheimnisse

Hannes Royers Erfolgsgeheimnisse

Er ist Bergbauer, Vereins-Boss und natürlich auch ein sehr guter Unternehmer. 2013 gründete er in Schladming  die Regionalmarke „Heimatgold – Kostbares aus der Region“.  Mit dem Verein „Land schafft Leben“ ist er ein Brückenbauer zwischen der Landwirtschaft, Verarbeitung, Handel und dem Konsumenten. Bei Letzteren will er ein komplett neues Qualitätsbewusstsein für in Österreich erzeugte Lebensmittel aufbauen. Der dynamische Hannes Royer gibt uns im 110. Interview unserer  großen Lobby der Mitte-Erfolgsgeheimnis-Serie seine Antworten auf unsere 5 Fragen mit Prägnanz und spürbarer Emotion (Foto Land schafft Leben):

“Wenn man selbst begeistert ist, kann man andere begeistern.”

  1. Was ist das Fundament des Erfolges Ihres Unternehmens, mit welcher Idee hat der Aufschwung Ihres Unternehmens begonnen?

Als Bauer, der über die Gründung eines regionalen Spezialitätengeschäfts „Heimatgold – Kostbares aus der Region“ plötzlich auch die Perspektive des Verkäufers einnehmen konnte, wurde mir schnell klar, wie wenig der durchschnittliche Konsument über die Wertigkeit der Lebensmittel weiß. Die meisten kaufen hauptsächlich über den Preis ein. Das stellt langfristig eine echte Bedrohung für die ganze heimische Landwirtschaft und Lebensmittelproduktion dar, weil wir in Österreich bei den Produktionskosten schlicht international nicht wettbewerbsfähig sind. Diese Erkenntnis hat mich angetrieben mit dem Verein Land schafft Leben genau hier bei der Bewusstseinsbildung anzusetzen. Ich habe mir dazu in einem wirklich aufwändigen Prozess Weggefährten gesucht und gefunden. Da meine ich einerseits mein mittlerweile 14-köpfiges Team und andererseits unsere Förderer aus allen Bereichen der heimischen Lebensmittel-Wertschöpfungskette, die mit ihren Beiträgen unsere un(Partei-)politische, neutrale und transparente Arbeit am Wertbewusstsein für heimische Lebensmittel ermöglichen.

  1. Was war in der bisherigen Entwicklung die wichtigste strategische Entscheidung (oder die wichtigsten strategischen Entscheidungen)?

Unsere klare Positionierung und das Bauen auf unsere Säulen Unabhängigkeit und Transparenz. Diese haben uns den Weg mit unseren Themen zu den Leitmedien im Printbereich und zu den TV-Stationen nachhaltig geebnet. Und nicht zu vergessen zu den Schulen. Das sind gleichzeitig unsere größten Erfolge. Die wiederum bilden die Basis für unseren Fortbestand. Wir haben hier tatsächliche einen klassischen USP geschaffen, wie man in der Ökonomie sagt.

  1. Hat es einmal eine kritische Situation gegeben, in der alles auf des Messers Schneide stand? Wenn ja, wie sind Sie damit umgegangen?

Das erste Förderertreffen in Schladming im Herbst 2014, zu dem alle Geschäftsführer der heimischen Lebensmittelbranche gekommen sind und wo die Finanzierung der ganzen Idee dermaßen an einem seidenen Faden hing. Das war außerordentlich und hat mich und mein damals noch viel kleineres Team bis zum Äußersten gefordert. Nur dank unserer Standhaftigkeit hat das Pendel dann zu unseren Gunsten ausgeschlagen. Wir sind uns treu geblieben und waren dadurch authentisch und glaubhaft. Das war eine echte Feuertaufe und hat uns enorm stark gemacht.

  1. Wie organisieren Sie Wachstum und Erfolg, was müssen Ihr Team, Ihre Mitarbeiter leisten?

Der Schlüssel sind meine Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Da ist jede und jeder eine echte Koryphäe und brennt für die Sache und das Ziel von Land schafft Leben. Wir arbeiten alle sehr selbständig mit klaren Zuständigkeiten und damit verbundener Verantwortung und sind aber doch einer sehr aktiven Feedbackkultur verpflichtet. Ich denke, das sind die wesentlichen Dinge, die unseren Erfolg absichern. Wachstum richtet sich definitiv nach dem Angebot an top-motivierten Mitarbeitern, die dann auch gerne eigene, neue Schwerpunkte mit einbringen.

  1. Welchen Rat möchten Sie anderen aufstrebenden Unternehmen geben, damit sie auch Erfolg haben?

Es kommt immer auf die Menschen an. Wenn man selbst begeistert ist, kann man andere begeistern.


KONTAKT:
Land schafft Leben
Erzherzog-Johann-Straße 248b – 8970 Schladming – Austria
E: julia.eder@landschafftleben.at
T: 03687 / 24 008 306
www.landschafftleben.at

 

ZUR PERSON Hannes Royer

Hannes Royer bewirtschaftet gemeinsam mit seiner Familie einen Bergbauernhof in Schladming in der Steiermark. Nach einer fundierten landwirtschaftlichen und kaufmännischen Ausbildung wurde er bereits im Alter von 20 Jahren Geschäftsführer beim örtlichen Maschinenring. Im Zuge der Ski-Weltmeisterschaften 2013 in Schladming gründete Hannes Royer die Regionalmarke „Heimatgold – Kostbares aus der Region“. Als global denkender, regional verwurzelter Bauer ist er mit dem Verein „Land schafft Leben“ ein Brückenbauer zwischen der Landwirtschaft, der Verarbeitung, dem Handel und dem Konsumenten. Denn durch die Bereitstellung von echten und authentischen Informationen soll der Konsument ein neues Qualitätsbewusstsein für in Österreich erzeugte Lebensmittel erreichen.

————————————————————————————————————-

Weiterhin laden wir alle erfolgreichen und anständigen mittelständischen Unternehmerinnen und Unternehmer – gleich ob EPU, KMU, Freiberufler oder größerer Familienbetrieb – ein, sich hier ebenso mit ihren Erfolgs-Erkenntnissen einzubringen, indem sie die gleichen 5 Fragen beantworten. Einsenden bei office@lusak.at