Haspinger: Mittelstand schafft das

haspinger-mittelstand-schafft-das

Haspinger: Mittelstand schafft das

Gründer und CEO Florian Haspinger des Startups Holo-Light beeindruckt Europas Wirtschaft, weil er mit seinem 30 Mitarbeiter-Team Dinge realisiert, die man – wenn man sie im Kino im SciFi-Film sieht – nicht glaubt, dass sie tatsächlich existieren, “Mixed-Reality-Lösungen für die Industrie” genannt. Heute berichtet er uns im Rahmen unserer Serie “CORONA-Mittelstand schafft das!” über seine aktuelle Situation und seine Erwartungen an die Politik, ganz besonders als neue Geschäftsmodelle schaffendes Startup. Danke Florian, mach’s gut!

“… um innovative Technologien, welche von der gesamten Wirtschaft sowohl jetzt als auch in der Zukunft benötigt werden, nicht verhungern zu lassen.”

  1. Wie geht es Ihnen jetzt? Welche Probleme sind durch Corona bei Ihnen im Unternehmen entstanden?Persönlich geht es mir und meiner Familie gut. Es beruhigt mich aktuell, dass wir täglich im Austausch mit unseren Mitarbeitern sind und es im Team glücklicherweise keine Krankheitsfälle gibt. Geschäftlich stehen wir mit der jetzigen Lage natürlich vor neuen Herausforderungen – Teamkoordination im Homeoffice, Rückzug von Kunden, Ausfall von Partnern, all das verursacht natürlich Mehraufwand und enorme finanzielle Unsicherheiten, welche wir kompensieren müssen.

    .

    2. Was ist jetzt Ihre spezifische unternehmerische Strategie mit der CoronaKrise umzugehen um nachher möglichst gestärkt daraus hervorzugehen ?Mitte März haben wir unser Team komplett auf Homeoffice umgestellt, als Software-Unternehmen bleiben uns hier zum Glück viele Probleme erspart. Wir versuchen so, die Entwicklung so gut wie möglich aufrecht zu erhalten und unsere Zeitplanung weiter einzuhalten. Im Vertrieb wird mit Videotelefonie und Streaming so viel wie möglich kompensiert, um nach wie vor einen Draht zu unseren Kunden zu haben. Im Management sind Krisenmanagement und Liquidität aktuell omnipräsente Themen.

    3. Wie kann sich der österr. Mittelstand (EPU, KMU, Fam.betriebe, Freiberufler mit ihren Mitarbeitern und Partnern) generell wieder aufrichten und auch über sich hinauswachsen?

    In der aktuellen Krise sind der Zusammenhalt sowohl im Rahmen von Partnerschaften oder Kundenbeziehungen als auch innerhalb des eigenen Teams essentiell. Gerade in Situationen wie der aktuellen Krise zeigen sich die Bedeutung von regionaler Zusammenarbeit und das Potential der Digitalisierung, wodurch Homeoffice, Webinare und mehr das teilweise Aufrechterhalten der Prozesse ermöglichen.

    4. Was ist das Wichtigste, das die Regierung und die öffentliche Hand dazu beitragen sollten?

    Die Hilfsleistungen und Förderungen für die Wirtschaft sind bereits ein guter Start, nur dürfen hier junge Unternehmen und Start-ups nicht übersehen werden. Durch ihre oftmals ungewöhnlichen Businessmodelle und dem damit verbundenen schnellen Wachstum erfüllen Start-ups die Kriterien für die meisten Unterstützungen nicht. Hier müssen angepasste Hilfsmittel gefunden werden, um innovative Technologien, welche von der gesamten Wirtschaft sowohl jetzt als auch in der Zukunft benötigt werden, nicht verhungern zu lassen

    Florian Haspinger

    Hier geht es zu den anderen MITTELSTAND SCHAFFT DAS-Interviews
    So kann man bei dieser Lobby der Mitte-Interview-Serie selbst MITMACHEN

KONTAKT:
Florian Haspinger, CEO von Holo-Light
Holo-Light GmbH  und Holo-Industrie 4.0 Software GmbH
https://holo-light.com/ ; info@holo-light.com

ZU EIN PAAR TOLLEN VIDEOS: https://holo-light.com/solutions/products/holo-view und https://www.youtube.com/watch?v=CHXfsUEWUDM

ZUR PERSON: Florian Haspinger absolvierte als gebürtiger Tiroler ein Physikstudium an der Universität Innsbruck, bevor er sich in seinem Master auf Luft- und Raumfahrt-Maschinenbau spezialisierte. Das Unternehmen Holo-Light gründete er im Jahr 2015 gemeinsam mit Susanne Haspinger (COO), Alexander Werlberger (CTO) und Luis Bollinger (CMO). Seitdem hat sich das rasant wachsende Startup als Wegbereiter bewiesen, wenn es um Mixed/Augmented Reality Lösungen und die Technologie dahinter geht, und zudem namhafte Kunden aus dem Industriebereich an Land gezogen.

ZUM UNTERNEHMEN: Holo-Light entwickelt Mixed-Reality-Lösungen für die Industrie. Unsere Software- und Hardwarelösungen ermöglichen es Unternehmen, Prozesse zu optimieren und durch die Vorteile von Mixed Reality Wettbewerbsvorteile zu erzielen. Holo-Light wurde 2015 gegründet und ist ein schnell wachsendes Unternehmen mit mehr als 30 Mitarbeitern. Wir haben Büros in Tirol und München. Wir erstellen praktische und professionelle Software-Anwendungen für führende Industrieunternehmen in Bereichen wie Maschinenbau, Fertigung, Design, Service & Utility und Training. Wir haben erfolgreich an Accelerator-Programmen wie Tech Founders oder Startupautobahn von Plug & Play teilgenommen und wurden von Plattformen wie Pioneers, bei denen wir in der Kategorie Industrie 4.0 ausgezeichnet wurden, als eines der vielversprechendsten Tech-Startups bezeichnet.

Holo-Light sagt: Verwandeln Sie mit unserem Produkt Holo-View Ihre CAD-Modelle in vollständige 3D-Hologramme mit ein paar einfachen Klicks und betrachten, bearbeiten oder präsentieren Sie sie auf jedem HMD.