Lukas Wiesers Erfolgsgeheimnisse

lukas-wiesers-erfolgsgeheimnisse

Lukas Wiesers Erfolgsgeheimnisse

Alle jammern über unzuverlässige Paketzustellungen und eigene Probleme bei der Annahme von Paketen. Und dann kam ein Team, das hatte für all das eine Lösung. Und jetzt wächst MYFLEXBOX um 16%, und das monatlich! Hier erklärt Lukas Wieser von MYFLEXBOX im 119. Interview unserer viel gelesenen Lobby der Mitte-Serie “ERFOLGS-GEHEIMNISSE” in Beantwortung unsere immer gleichen 5 Fragen die Dynamik des stark wachsenden Startups, die perfekt ausgeklügelten Wachstums-, Partner- und Team-Motivations-Strategien, die selbst entwickelte Software, die Anwendung von internen Performance-Tools und auch wie sie mit Anfangsproblemen umgegangen sind. Offen, klar und tough. Österreich braucht solche Start Ups!

“Wir wollten in der Paketlogistik in Österreich vorwärts kommen und die Zustellung effizienter gestalten” “Die Geschwindigkeit im Roll Out ist DER Schlüssel für den Erfolg” “Wir streichen regelmäßig Themen, die uns Zeit kosten, aber keine Performance bringen”

 

  1. Was ist  das  Fundament  Ihres  Erfolges,  mit  welcher  Idee hat  der  Aufschwung  Ihres  Unternehmens  begonnen?

Die Idee mit Smart Lockern etwas zu machen, kommt von einem Kollegen aus der IT Abteilung der Salzburg AG, er wollte Übergaben flexibler und zeitunabhängig gestalten. Dann haben wir das Thema in der Innovationsabteilung aufgegriffen und haben schnell gemerkt, dass vor allem Paketdienstleister, der Handel sowie Wohnbauträger und auch Kommunen stark am Thema interessiert sind, also Smart City Stakeholder. Danach haben wir unser Konzept verfeinert und eine rasante Entwicklung hatte ihren Startschuss.

  1. Was  war  in  der  bisherigen  Entwicklung  die  wichtigste strategische  Entscheidung  (oder  die  wichtigsten strategischen  Entscheidungen)?

Das Thema offenes Netzwerk mit Open API Ansatz hat uns zu aktuell 16 % Wachstum im Monat verholfen. Alle Stakeholder inkl. der Politik haben verstanden, dass ein offenes Netzwerk eine der wirklich sinnvollen Lösungen ist, um in der Paketlogistik in Österreich vorwärts zu kommen und die Zustellung effizienter zu gestalten. Dass wir dann die Software selbst gebaut haben und mit Peter Klima, unserem Head of Development hier einen Schwerpunkt gelegt haben, war auch entscheidend.

Entscheidend war dann sicher auch, dass wir dank unseres Startup Set Ups die schnellsten in Österreich waren und nach wie vor sind. Die Geschwindigkeit im Roll Out ist definitiv ein Schlüssel für den Erfolg. Das merken dann auch große Partner, mit denen wir in Rekordzeit Umsetzungen anstoßen, auch dank super Teams auf Seite unserer Partner. Diese Leistung führt dann zu einer win-win-win Situation, die nun dank vieler User belohnt wird.

  1. Hat es  einmal  eine  kritische  Situation  gegeben,  in  der  alles auf  des  Messers  Schneide  stand?  Wenn  ja,  wie  sind  Sie damit  umgegangen?

Wir hatten sicher 2,3 brenzlige Situationen. Am Anfang, wenn du ein neues Business aufbaust stellt sich natürlich auch intern die Glaubensfrage. Alle KPI’s und Marktentwicklungen kann man nicht vorhersagen. Später sind es dann strategische Partnerschaften, deren Schlüsselrollen man  einfach verstehen muss. Das sind Domino-Effekte, die hier in’s Rollen kommen. Mit solchen Themen ist es wichtig, im Wachstum gut umzugehen, regelmäßig zu analysieren und pragmatische Lösungen zu finden, wenn es knirscht.

Jede kritische Situation haben wir vor allem durch Performance gemeistert. Wir hatten immer sehr schnell einen Plan B, konnten dank unseres starken Teams alternative Wege finden und vor allem rasch umsetzen. Und jetzt belohnen wir uns dafür. Diese Mentalität, den Kopf nicht hängen zu lassen, sondern die nächste strategische Lücke zu finden und mit hoher Geschwindigkeit und Entschlossenheit reinzugehen, ist Teil der MYFLEXBOX DNA. Wir haben einfach eine große Lust, jeden Tag volle Leistung zu bringen, genau wie unsere Partner.

  1. Wie organisieren  Sie  Wachstum  und  Erfolg,  was  müssen Ihr  Team,  Ihre  Mitarbeiter  leisten?

Wir arbeiten vor allem mit der Scaling Up Methode von Verne Harnish. Es gibt OKR’s (Objectives & Key Results) und KPI’s (Key-Performance-Indicators) für alle Teammitglieder, wir haben Dailies, wir sind eine Truppe in der es auf jedes einzelne Mitglied und ihre Leistungsbereitschaft ankommt. Wir stehen eng zusammen, täglich. Der Teamgedanke mit Verantwortung – Commitment – von jedem Einzelnen ist bei uns sehr stark ausgeprägt. Wenn es mal knirscht, ist das Team da. Wir lassen kein einzelnes Mitglied hängen, haben aber eben klare Verantwortungen zugeteilt. Wichtig ist, dass wir gemeinsam auf unsere wichtigsten Ziele fokussiert sind – deshalb streichen wir regelmäßig Themen, die uns Zeit kosten aber keine Performance bringen.

Außerdem setzen wir uns sehr konkrete und bewusst ambitionierte Ziele. Die Messlatte legen wir absichtlich sehr hoch, so heben wir das größtmögliche Potential. Wenn wir unsere Ziele erreichen gibt’s eine Belohnung, wir zelebrieren das dann auch richtig. Wir pushen uns gegenseitig, wir helfen uns, maximale Leistung zu bringen, feuern uns an und mobilisieren so gemeinsam positive Energie. Das bedeutet: Es gibt im Team 100 % Commitment, gemeinsam Value zu schaffen. Am Ende gewinnen stets alle gemeinsam.

  1. Welchen Rat  möchten  Sie  jungen,  aufstrebenden Unternehmen  geben,  damit  sie  auch  Erfolg  haben?

„Push, push, push“ Wenn man nichts ausprobiert, wird man nie erfahren ob etwas funktioniert. Es gibt so viele Leute mit brillanten Ideen – aber es kommt eben auf die Umsetzung an. Umgib dich mit den besten Leuten, umgib dich mit „positiven Freaks“ die für etwas brennen und die Spaß daran haben, auch zu Unzeiten dir auf Whatsapp zu erklären, wieso ein Move richtig oder falsch ist. Dann bist du am richtigen Dampfer – und deine Partner und Kunden merken das Feuer, das in dir brennt. Dann sei immer offen für Feedback, fordere es regelmäßig ein („Feedback is breakfast for champions“), setze es um und werde besser, orientiere dich an genau dem, was deine Partner und Kunden wirklich brauchen und sei der Schnellste, der das mit Qualität umsetzt. Und: Wertschätze dein Team, deine Kunden und deine Partner. Jeden Tag!

Lukas Wieser

KONTAKT:
MYFLEXBOX

Lukas Wieser
HEAD OF PARTNERSHIPS AND SALES
T +43 676 8682 – 1244
lukas.wieser@myflexbox.at
www.myflexbox.at

MYFLEXBOX ist ein Corporate Startup der Salzburg AG
Salzburg AG für Energie, Verkehr und Telekommunikation
Bayerhamerstraße 16, A-5020 Salzburg

ZUM MYFLEXBOX-ANGEBOT:

Die smarte Abholstation für Pakete und Waren:
Flexible und kontaktlose 
Übergabe von Paketen und Waren aller Art

Unsere Mission? Wir etablieren das größte anbieterunabhängige Smart Locker-Netzwerk in Österreich und ersetzen damit langfristig den Abholzettel im Briefkasten. Durch die Vermeidung unnötiger Wege reduzieren wir nicht nur Zeit und Stress, sondern beeinflussen auch die CO₂-Bilanz positiv. In die intelligenten Schließfächer können rund um die Uhr, kontaktlos und bequem Pakete geliefert oder bestellte Waren hinterlegt werden. Das MYFLEXBOX System ist offen für alle und bietet so einen wichtigen Baustein für die Smart City der Zukunft.

ZUM MYFLEXBOX-VIDEO

——————————————————————————————————

Hier geht es zu den anderen Erfolgsgeheimnis-Interviews

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

——————————————————————————————————

Hier geht es zu den anderen Erfolgsgeheimnis-Interviews