Rexhepi: Mittelstand schafft das!

rexhepi-mittelstand-schafft-das

Rexhepi: Mittelstand schafft das!

Azam Rexhepi  gründete 2018 sein am Markt anerkanntes Mode- & Textilunternehmen Loraza mit den Schwerpunkten Corporate Wear, Arbeitsbekleidung und Merchandising. Leider steht er durch die Auswirkungen des Corona-Virus besonders unter Druck. In unserer Serie „CORONA: SO BEWÄLTIGT DER MITTELSTAND DIE KRISE” unsere 4 Fragen mit ruhiger Ehrlichkeit, echter Zuversicht und dennoch einem dramatischen Appell an die Regierung:

“Jetzt ist wichtig, dass der Mittelstand von der Regierung schnell, unbürokratisch und unkompliziert unterstützt wird “

  1. Wie geht es Ihnen jetzt? Welche Probleme sind durch Corona bei Ihnen im Unternehmen entstanden?

Die Maßnahmen der Regierung waren richtig und sehr wichtig für unsere gesundheitliche Zukunft. Natürlich hat es die Wirtschaft und auch unser Unternehmen hart getroffen. Wir sind hauptsächlich Zulieferer von Arbeitsbekleidung für den Einzelhandel, Gastronomie und Hotellerie. Genau diese Branchen stehen selbst vor großen Herausforderungen und wir rechnen nicht damit, dass diese Branchen große Investitionen in die Bekleidung der Mitarbeiter vornehmen – die müssen sich eher damit beschäftigen wie Sie die Mitarbeiter weiter halten können.

2. Was ist jetzt Ihre spezifische unternehmerische Strategie mit der Corona-Krise umzugehen um nachher möglichst gestärkt daraus hervorzugehen ?

Jetzt ist die Zeit um alle „liegengelassene“ Projekte zu bearbeiten und Ende zu bringen. Auch sollten wir die Zeit nun nutzen um die Position unserer Unternehmen zu begutachten und gegebenfalls auch neue Geschäftsfelder auszuarbeiten.

3. Wie kann sich der österr. Mittelstand (EPU, KMU, Fam.betriebe, Freiberufler) generell wieder aufrichten und auch über sich hinauswachsen?

Ich glaube, dass sich der österr. Mittelstand sich nach der Krise von selber wieder aufrichtet. Es kann auch behilflich sein, dass die Bevölkerung näher zusammengerückt ist und auch das Bewusstsein zur Regionalität verbessert hat. Jetzt ist aber wichtig, dass der Mittelstand von der Regierung schnell, unbürokratisch und unkompliziert unterstützt wird – passiert das nicht, wird der Aufschwung nicht möglich sein!

4. Was ist das Wichtigste, das die Regierung und die öffentliche Hand dazu beitragen sollten?

Wie schon erwähnt ist es wichtig dass der Mittelstand von der Regierung schnell, unbürokratisch und unkompliziert „am Leben“ gehalten wird. Die schnelle Ersthilfe mit den Kreditgarantien – die trotzdem mit den Hausbanken gekoppelt sind (wir wissen wie langsam die Strukturen der Banken sind) ist nicht dass was der Mittelstand nun braucht. Von schneller Hilfe kann da nicht die Rede sein!

Der Mittelstand braucht dringend Liquidität, ansonsten haben wir schon nach dem Monatswechsel die ersten groben Probleme.

Aber da der Mittelstand in Österreich sehr stark, innovativ und anpassungsfähig ist werden wir auch diese Krise meistern und gestärkt in die Zukunft gehen!

Azam Rexhepi

Hier geht es zu den anderen MITTELSTAND SCHAFFT DAS-Interviews
 So kann man bei dieser Lobby der Mitte-Interview-Serie selbst MITMACHEN

KONTAKT:
Azam Rexhepi
Owner & Managing Director
Senator im Senat der Wirtschaft

LORAZA GmbH
Edisonstraße 2
4600 Wels
Tel: +43-676-905-3995
Mail: a.rexhepi@loraza.at
Web: www.loraza.at