ALARMSIGNAL: MITTE WÄCHST!

alarmsignal-mitte-waechst

Lusak-Kommentar zu einem Ausschnitt aus dem Mittelstandsbarometer 20/21 über die Frage: Wer sind die starken Interessenvertretungen für den Mittelstand?

ALARMSIGNAL: MITTE WÄCHST!

Unter den vielen Ergebnissen der aktuellen und repräsentativen Gallup-Mittelstandsbarometer-Umfrage gibt es eines, das die Lobby der Mitte besonders freut, das uns als wichtiges politisches Zeichen erscheint und das auch eine markante Stimmungs-Umstellung in der Bevölkerung signalisiert:

Die Lobby der Mitte ist bei der Frage nach “starken Interessenvertretungen/Lobbies des Mittelstandes” in 6 Jahren von 9% (2014) auf 20% (2020) stetig gewachsen, konnte die Zustimmung in der Bevölkerung also mehr als verdoppeln!

KEINE INTERESSENVERTRETUNG DES MITTELSTANDES HAT IN DEN LETZTEN 6 JAHREN SO ZUGELEGT WIE UNSERE Lobby der Mitte! Wir sind in der Einschätzung der Österreicher seit 2014 von 9% auf 20% gestiegen und damit vor dem Ring Freiheitlicher Wirtschaftstreibender und dem Wirtschaftsforum der Führungskräfte – WdF, sowie nur 3%-Punkte hinter der Grüne Wirtschaft, nur 6% hinter der Industriellenvereinigung und nur 12% hinter dem Sozialdemokratischer Wirtschaftsverband. Als die 2 Top-Interessenvertretungen des Mittelstandes werden der Wirtschaftsbund Österreich mit 43% und die Wirtschaftskammer mit 67% angesehen. DAS IST EIN ZEICHEN DAFÜR, WIE SEHR SICH DIE MENSCHEN NACH MITTE SEHNEN, wenn 20% eine weithin unbekannte und vergleichsweise winzige Plattform wie die Lobby DerMitte für eine starke Mittelstands-Vertretung halten. 

Das Erstaunliche, fast Unerklärliche ist, wir wiederholen: Im Vergleich zu den großen Staats- und Wirtschafts-Interessenvertretungen wie WKO (Sieger) 67%, Wirtschaftsbund 43%, Industriellenvereinigung 26% und Sozialdemokratischer Wirtschaftsverband – die alle 10 – 100.000e Mitglieder haben – liegt die Lobby der Mitte nur sehr wenig zurück. Wie das möglich ist, darf ich so beantworten: Natürlich kennen uns die meisten derjenigen, welche für die Lobby der Mitte votiert haben nicht direkt. Aber sie haben für das Sehnsuchtswort Mitte – das für sie Ausgleich, Fairness, Balance und Geborgenheit bedeutet – gestimmt und eine Lobby, die sich für diese Mitte einsetzt.” Hier geht es zu den Details:

5-10% Wählerstimmen könnten Parteien dazugewinnen, wenn sie den Mittelstand richtig ansprechen würden!

Aber nicht nur das sollte ein Alarm-Signal für die Parteien sein. 27% der Bevölkerung sehen in keiner der NR-Parteien eine Mittelstandspartei, unter den Selbständigen sind es sogar rund ein Drittel. Ich verstehe das nicht, da lassen sich die Parteien und insbesondere die sich selbst  als Mittelstandspartei sehende ÖVP einfach zu viele Wähler durch die Lappen gehen. 5-10%-Punkte könnten die Parteien dazu gewinnen, die den Mittelstand richtig ansprechen. Auch deshalb, weil ein Mittelständler nachweislich und durchschnittlich als „Influencer“ 3 weitere Wähler mitbringt. Das kann man auch damit erklären, dass sich – ebenfalls repräsentativ – ein Drittel der Österreicher ohne selbständig zu sein zur “Wertegemeinschaft” Mittelstand bekennt, welche rund um die KMU die Werte Leistung, Eigentum, Nachhaltigkeit und Fairness vertritt

Hier geht es zu den gestochen scharfen Charts der Mittelstandsbarometer-Umfrage

Hier ein paar Ausschnitte der Lobby der Mitte Gallup-Umfrage Österreich n= 1000 mit der Frage: Wer ist eine starke Interessenvertretung/Lobby für den unternehmerischen Mittelstand? Lobby der Mitte IST in 6 Jahren von 9% auf 20% gewachsen!

Wolfgang Lusak