Gerhard Zoubeks Erfolgsgeheimnisse

gerhard-zoubeks-erfolgsgeheimnisse

Gerhard Zoubeks Erfolgsgeheimnisse

100% Bio, Low Waste und Klimafreundlichkeit, dass sind die drei Säulen auf die Gerhard und Sigrid Zoubek ihren ADAMAH BioHof aufgebaut haben. Heute ist er einer der bekanntesten und bedeutendsten Bio-Lebensmittelbetriebe und Bio-Leuchtturm-Projekte Österreichs. Gerhard Zoubek hat erkannt, worauf es im Leben, in der Landwirtschaft und in der Gesellschaft wirklich ankommt. Hier beantwortet er im 116. Interview unserer viel gelesenen Lobby der Mitte-Serie “ERFOLGS-GEHEIMNISSE” unsere immer gleichen 5 Fragen mit soviel Weisheit und Überzeugungskraft, dass ich all unseren Freunden und Lesern nur empfehlen kann: LESEN! (Foto Gerhard Zoubek (c) ADAMAH)

“Wir Menschen sollten uns mehr als Teil der Natur sehen und uns nicht überschätzen.”

“Setze nur Ideen und Projekte um, die du zu 100 % vertreten kannst. “


1. Was ist das Fundament ihres Erfolges, mit welcher Idee hat der Aufschwung Ihres Unternehmens begonnen
?

Die Verbundenheit mit dem Leben an sich ist die Basis für mein Wirken. Ich habe Freude am Leben, besonders an den wertvollen Begegnungen mit unterschiedlichen Menschen. Deren Geschichten zu hören und zu spüren, inspiriert mich zu neuen Ideen. Wenn etwas schief geht, habe ich gelernt, rasch wieder aufzustehen, die Lehren aus der „Niederlage“ zu ziehen und neu weiter zu machen.

2. Was war in der bisherigen Entwicklung die wichtigste strategische Entscheidung (oder die wichtigsten strategischen Entscheidungen)?

Den landwirtschaftlichen Betrieb der Schwiegereltern gemeinsam mit meiner Frau weiterzuentwickeln und auf kontrolliert biologische Landwirtschaft umzustellen, war bestimmt eine der wichtigsten Entscheidungen in meinemLeben. Wir haben uns das damals zugetraut ohne landwirtschaftliche Ausbildung und haben einen „Musterbetrieb“ geschaffen, was mich mit großer Freude erfüllt.

WegbegleiterInnen und UnterstützerInnen zu finden, um das nötige Fachwissen und Kenntnis über die biologischen Zusammenhänge zu bekommen, war für uns sehr wichtig, eine große Bereicherung.

Zu erkennen, dass die Natur eine immense Kraft und Intelligenz hat, macht mich demütig. Wir Menschen sollten uns mehr als Teil der Natur sehen und uns nicht überschätzen.

Meine Überzeugung, dass gesunde biologische Lebensmittel auch professionell direkt vermarktet werden müssen, hat uns in unserer Entwicklung gestärkt. Nur durch die „Brücke“ vom Produzenten hin zum Konsumenten kann Verständnis für die komplexen Zusammenhänge der Produktion und der notwendigen Wertschätzung hochwertiger Lebensmittel gefördert werden. Es gibt keine „billigen“ Nahrungsmittel, wir brauchen Preiswahrheit!

3. Hat es einmal eine kritische Situation gegeben, in der alles auf des Messers Schneide stand? Wenn ja, wie sind Sie damit umgegangen?

Die unglaubliche Kraft und Energie der Vision hat meiner Frau und mir nach vermeintlich „falschen“ Entscheidungen Mut gemacht und uns durch jede Krise getragen. Das Wissen, an einer guten Sache zu arbeiten und somit ein Teil einer sinnvollen, umweltschonenden, enkeltauglichen Zukunftsstrategie zu sein, hat uns immer wieder aufgerichtet.

4.Wie organisieren sie Wachstum und Erfolg, was müssen ihr Team, Ihre Mitarbeiter leisten?

Wir brennen gemeinsam für die Sache!

Von Beginn an haben wir den ADAMAH BioHof als offenen Informations- und Austauschort für Menschen, denen ein bewusster Konsum wichtig ist, gesehen. Ich glaube, dass wir viele Menschen „im Herzen“ erwischt haben.

Durch zufriedene KundInnen und Weiterempfehlung wachsen unsere Biobetriebe laufend. Dabei sind begeisterte MitarbeiterInnen sowie gute Strukturen und Prozesse essentiell.

Die Gewissheit, dass unsere vier Kinder und zum Teil die Schwiegerkinder in leitenden Funktionen den Familienbetrieb stärken und in eine gute Zukunft tragen, lassen mich sehr dankbar sein.

5. Welchen Rat möchten Sie jungen, aufstrebenden Unternehmen geben, damit sie auch Erfolg haben?

Setze nur Ideen und Projekte um, die du zu 100 % vertreten kannst. Das, wovon du innerlich überzeugt bist, deine Visionen.

Gerhard Zoubek

 

KONTAKT:

ADAMAH BioHof
Gerhard Zoubek Vertriebs KG

Sonnenweg 11
2280 Glinzendorf
Telefon: +43 2248 2224
gerhard.zoubek@adamah.at
www.adamah.at

ZUM FAMILIEN-UNTERNEHMEN:

Vier Generationen, eine Leidenschaft: BioProdukte mit Biographie
Seit Gerhard und Sigrid den ADAMAH BioHof gegründet haben, ist die Familie gewachsen und auch der BioBetrieb hat sich weiterentwickelt. Eines ist gleich geblieben: Vielfältiges BioGemüse mit Biographie und bestem Geschmack aus lebendiger Erde. Christian, Elisabeth, Stefan und Simon, die Kinder von Sigrid und Gerhard, wirken bereits jetzt alle am Herzensprojekt ADAMAH BioHof mit und auch ihre PartnerInnen sind ein wichtiger Bestandteil des Familienunternehmens.

Mittlerweile gehören rund 80 MitarbeiterInnen aus rund 10 verschiedenen Nationen zur ADAMAH Familie. Gemeinsam sorgen wir in allen Bereichen – Landwirtschaft, Logistik & Lager, Einkauf, Marketing, Kundendienst und Buchhaltung – für höchste Kundenzufriedenheit, sowie besten Geschmack & beste Qualität unserer BioProdukte.

So hat es begonnen: Mit viel Experimentierfreudigkeit, Enthusiasmus und Neugierde, jedoch ganz ohne landwirtschaftliche Ausbildung, haben Gerhard und Sigrid Zoubek die Landwirtschaft von Sigrids Familie im Marchfeld übernommen. Gemeinsam mit Peter Lassnig, einem benachbarten Biologen und damaligem Vorstandsmitglied der Arche Noah, haben sie im Jahr 1997 erstmals eigenes Gemüseangebaut. In einem Folienhaus, dort wo sich heute unser Kräutergarten befindet, gedeihten 60 verschiedene Kürbissorten sowie Erdmandeln und Haferwurzen.

——————————————————————————————————

Hier geht es zu den anderen Erfolgsgeheimnis-Interviews